Donnerstag, 14. März 2013

Den Frühling anlocken

Bei uns hier schauen schon die ersten Blümchen aus der Erde- oder besser aus dem Schnee, denn die kleinen grünen Spitzen müssen sich, wie wohl überall, durch die späten Schneemassen zwängen...

Und um den Frühling ein bisschen zu locken, sind hier noch ein paar bunte Kleinigkeiten entstanden, die mich am Samstag zum Beginn meiner persönlichen Marktsaison nach Bad Dürkheim begleiten werden, bunte Ballonröcke, leichte Dreieckstücher und frische Baumwoll-Loops.



Ich hätte gerne noch vieeeeel mehr bunte Sachen für euch gemacht, dem Frühling auf die Sprünge helfen, aber die Grippe hat mich fest im Griff und will nicht so recht abrücken. ;-) Aber bis Samstag bin ich fit und freue mich schon sehr auf euch!

Soll ich besser die letzte Fleece-Mützen und Pullis einpacken oder doch besser die Kurzarm-Shirts? ;-) Was meint ihr?

Montag, 11. März 2013

Poniiiiiiiiiies!!

Wenn ihr euch das noch mit glänzenden Augen und einer verzückten Kleinmädchen-Stimme vorstellt, wisst ihr, wie meine Tochter auf die neue Stickserie von Eladu reagiert hat. Und die Wunschliste wurde gleich lang, sehr lang. ;-) Und da ich ja probesticken durfte und den Vorsatz hatte alle Motive zu probieren, hab ich diese Liste abgearbeitet...

Ich zeig euch die Bilder in 2 Etappen, heute gibt es den ersten Schwung. ;-)

 


Die große Appli habe ich auf weißen Filz gestickt und mit dem Cord, passend zum Hosenrock unterlegt, mit der Zackenklinge vom Rollschneider ausgeschnitten und aufgenäht. 


Der passende Hosenrock hat ein kleines Pferdchen bekommen, ich finde Hosenröcke sehr praktisch, Lilly hat große Eingrifftaschen, halbwegs ein Rockgefühl und kann dennoch spielen und klettern, ohne im Freien zu stehen. ;-)


Die "Ponies with striped socks" haben nicht viele Farbwechsel, bieten aber ein pfiffiges Ergebnis, mein Favorit ist ja das etwas wuschligere Ponie. ;-) Lilly ist da pragmatischer, sie findet ALLE toll.

Besonders toll findet sie ihre neue Übergangsjacke, die sie aufgrund des erneuten Wintereinbruchs nur noch nicht ausführen darf. Leider. Es ist der neue Schnitt von Lillesol und Pelle, der perfekt passen würde, wenn ich mich dran gehalten hätte, dass die Jacke NICHT für ein Fleece-Futter gedacht ist. *g* Aber ich musste nur die Ärmel aus dem Futter raustrennen und mit Baumwolle füttern, dann passte es wieder. ;-) Vorne drauf gibts das wuschlige große Ponie und die kleine Stern-Appli, die ich mit Reflexfolie unterlegt habe.



Die Kapuze habe ich mit einer Reflexpaspel genäht, das behindert aber den schönen Fall der angeknöpften Kapuze, ich denke, die werde ich noch einmal neu machen, ohne Paspel...




Das große Ponie mit dem 2. Reflexstern befindet sich auf dem Rücken der Jacke, definitv Ponys überall. Somit ist unser 1. komplettes Outfit mit den süßen Ponys mit den Ringelsöckchen komplett, aber damit hab ich mich nicht zufrieden gegeben, im Laufe der Woche zeige ich euch noch weitere Bilder, versprochen.

Die komplette Serie gibt es seit gestern bei Eladu im Shop, in groß ab dem 14x14-Rahmen und in klein ab dem 10x10 Rahmen, beide Ponies gibts in groß und klein. Passend dazu gibt es übrigens einen süßen Ponie-Interlock in 4 Farben bei Michas Stoffecke.

Schaut nochmal bei Eladu auf dem Blog vorbei, dort gibt es ein Gewinnspiel zu den Ponies, es werden Aufnäher und die Stickserie verlost, an Ponie-Freunde mit und ohne Stickmaschine wird gedacht. ;-) Ich drücke euch die Daumen!

P.S. Soviele Bilder zu bekommen war gar nicht so einfach- vor allem nicht, wenn der große Bruder daneben Fernseh schauen durfte. *g*

Mittwoch, 6. März 2013

Hier gehts rund...

... im Kreis herum, ich habe heute einen Schwung frühlingshafter Baumwoll-Loops für uns Große gemacht- bunt können wir schließlich ganz genauso tragen. ;-)

Nachdem ich mir Montag fix einen Loop passend zu den neuen knallroten Chucks und der neuen Brille gezaubert habe, musste ich feststellen, dass Baumwolle und Jersey zusammen in der Sonne mir jetzt schon fast zu warm sind. Na gut, der Winter ist noch nicht ganz geschafft, aber ich will ja an den Frühling denken. Also hab ich schwups meine Pläne etwas geändert und einen Schwung reiner Baumwoll-Loops geschnitten und genäht.

Die Hälfte hab ich heute zur Runde geschlossen, das dauert irgendwie ganz schön lange- besonders wenn man immer mal wieder zu Facebook linst. *gg*

Aber ein paar hab ich für euch schon mal abgelichtet. ;-)




Ich geh dann mal weiter aus einem Schal einen runden Loop nähen, hier warten noch einige bunte Zuschnitte drauf, dass ich mich ihrer annehme. ;-) Und heute Mittag gehts die angekündigt letzten Sonnenstrahlen für diese Woche noch genießen- hoffentlich, denn irgendwie zieht es sich hier in der letzten halbe Stunde bereits wieder zu...

Was habt ihr vor dem Fenster? Frühling oder noch Winter?

Samstag, 2. März 2013

Gestern wurde gerockt...

Frl. Inella hat ein neues Ebook auf dem Markt- und der Titel 5-Minuten-Rock ist fast wörtlich zu nehmen, viel länger braucht so ein pfiffiger kleiner Ballonrock nämlich nicht. Gestern Abend ist hier, eigentlich nur zum Probenähen ein ganzer Schwung entstanden- eben weil sie sich so leicht rocken lassen und die schönen kleinen Stücke Baumwolle und Cord endlich ihre Bestimmung gefunden haben. Davon wirds noch einige mehr geben- und die wandern mit auf die Märkte.

Lilly findet sie toll- und würde am liebsten ALLE behalten. Was für mich bedeutet, dass sie 4 am Stück für ein kleines Fotoshooting problemlos an- und ausgezogen hat. Mal schauen, welche bei uns im Kleiderschrank landen und welche zum Markt gehen. Auf jeden Fall wird hier fleissig weiter gerockt, das macht nahezu süchtig!










Perfekt zum Faxen machen und drin rumspringen! ;-)

Und weil nicht nur ich, sondern viele der Probenäher so schnell gerockt haben, ist das ebook bereits online, hier könnt ihr es finden! Der Schnitt geht von 74/80 bis 122/128, ich wünsch euch genausoviel Spaß damit wie wir ihn hier hatten!

Mittwoch, 27. Februar 2013

Ostern kann kommen

oder zumindest die Ostermärkte, meine Kisten für euch füllen sich immer weiter. Und die schönen Osterkörbchen möchte ich euch schon mal zeigen! Ich hoffe, sie gefallen euch auch! Die Körbchen sind oben ca. 22cm breit, der Boden selbst ist 15cm breit und 8cm tief, ist etwas schwierig auszumessen. In den Shop werden die Körbchen vermutlich nicht wandern. Solltet ihr aber uuuuuunbedingt eins haben wollen und es zu keinem der Termine rechts schaffen sollen, schreibt mir eine Email, notfalls kann auch die Post so ein Körbchen transportieren. ;-)




Ich glaube, heute Mittag muss ich mit den Kindern etwas Frühlingsdeko basteln, um dem Schnee vielleicht endlich den Garaus zu machen. ;-) Habt ihr schon den Frühling bei euch eingeläutet?

Montag, 18. Februar 2013

Ein amtlich geprüftes Schulkind...

So eins hab ich seit heut Vormittag zu Hause. ;-) Zumindest fühlt sich Lukas so- amtlich geprüft und glücklicherweise bestanden, die Untersuchung zwecks seiner Schulfähigkeit. Nicht, dass wir jetzt Zweifel an ihm gehabt hätten, aber er ist froh, die Testsituation hinter sich zu haben, einfach nicht sein Ding- und ich kann das so gut nachvollfühlen. Aber alles ist perfekt, der Einschulung im Sommer steht nichts mehr im Wege- auch wenn sich das ganz seltsam anfühlt für mich.

Und so geht er morgen zum Schul-Schnuppertag gleich noch ein Stückchen stolzer... Und weil er unter anderem Stifte und Papier mitbringen soll, in der Stifterolle aber nur Buntstifte lagern, bat er mich um ein "cooles Mäppchen". Wie konnte ich da nein sagen? Eben, geht nicht.

Also noch schnell einen Satz Filzstifte gekauft- wasserlösliche... ;-) Und weil ich mir das Buch von Julia von Lillesol und Pelle direkt bei Erscheinen gesichert hatte, wusste ich auch gleich, was ich nähen sollte. Klar kann ich mir ein Schlampermäppchen auch selbst zusammen tackern- aber warum denken, wenn ich das süße Buch eh hier habe? *g* Und außerdem fand ich die Geo-Dreieck-Idee einfach pfiffig. ;-)

Lukas hat sich den Stoff gesucht und ich heute Abend noch schnell genäht- also damit gehts doch standesgemäß für ein angehendes Schulkind zum Schnuppertag morgen früh, oder? ;-)




Das ging so fix und hat Spaß gemacht- da könnte ich glatt in Serie gehen. Wenn es nicht gegen die Regeln wäre. ;-) Muss ich mir halt doch irgendwann mal selber so was Feines einfallen lassen!

P.S. Und morgen wird endlich eine neue Druckerpatrone geshoppt, damit ich die Frühlingsjacke ausdrucken und nähen kann. Gibts ja nicht... 

Dienstag, 12. Februar 2013

Es darf sich eingekuschelt werden...

Und zwar endlich! Denn die nächste Schnittmusterleiche (man hört sich das fies an) ist abgearbeitet: und dabei ist es ein soooo schönes ebook! Es geht nämlich um Bademäntel, in meinem Fall waren es Bademäntel nach dem Basic-Schnitt von Lillesol und Pelle.

Nachdem Lilly noch keinen eigenen Bademantel besaß, sondern nur welche vom großen Bruder aufgetragen hat und Lukas Bademantel grad noch so den Hintern bedeckte, wurde es eigentlich mehr als Zeit. *lach* Bereits letzten Sommer, räusper, haben sich die Kinder dafür Frottee auf dem Stoffmarkt ausgesucht... Und nachdem sich Lilly beim letzten Baden lautstark beschwert hat, weil sie IMMER NOCH keinen Bademantel hat, hab ich das passend zu den guten Vorsätzen mit FrauJottpunkt in Angriff genommen.

Und was soll ich sagen? Am längsten hat es gedauert, die Teile zu besticken, Haie und Meerjungfrauen waren gewünscht. Und gerade letztere hat zwar vieeeeeele Stiche, sieht aber einfach toll aus. Ich hab den gewünschten Farbton jeweils noch etwas kombiniert, alles einlagig aus Frottee genäht, die Kinder lieben die neuen Mäntel, die ich bewusst eine Nummer größer genäht habe, damit sie auch ja lange halten... Denn das Nähen ging dank dem leichten Schnitt schnell, aber das Gefussel wird mich noch eine Weile begleiten... Aber sehr selbst:




Die freche Meerjungfrau ist übrigens von Gioia aus der Toni-Lou-Reihe...


Ab sofort wird hier wieder gerne sich nach dem Baden eingekuschelt, keiner muss mehr frieren. ;-)

Und das nächste Projekt, vor dem sich zu lange gedrückt wurde, steht auch schon wieder an, aber erstmal muss eine grooooooße Runde Marktware gemacht werden, erstmal Arbeit, dann das Vergnügen. Auch wenn diese Arbeit ja auch Vergnügen macht. Aber wie ihr vielleicht gesehen habt, stehen demnächste ein paar Frühlingsmärkte an und ich hoffe, mit den bunten und leichten Stoffen, die hier gerade unter der Maschine liegen ein bisschen das wärmere Wetter anzulocken. ;-)

Edit: Schaut mal, FrauJottpunkts Bademantel ist jetzt auch online: Da lohnt sich immer der ein oder andere Blick bzw. Klick. ;-)

Montag, 11. Februar 2013

Helau & Alaaf!


Bei uns reagieren seit einigen Tagen die Narren- okay, noch ein bisserl mehr als sonst auch. *g* ICH bin ja sowieso ein Jeck, keine Frage, auch wenn ich hier recht einsam dafür kämpfe. Aber das Gen scheine ich auch an meine Kinder weitergegeben zu haben, Lukas fiebert schon seit Wochen dem Rosenmontag entgegen, wo er endlich verkleidet in den Kindergarten gehen darf. Dieses Jahr hat er zwischen Cowboy und Roboter geschwankt, die Kindergartengruppe hat sich für das Thema WildWest entschieden und somit war es klar. War für mich auch leichter zu konstruieren als ein Roboter, ich gebe es ja zu. Eine Weste aus der Ottobre, die Chaps selbst zusammen geschustert.
Er hat es sogar geschafft, mir einen Colt aus den Rippen zu leihern, auch wenn ich da sonst nicht soviel von halte. ;-) Da alle Kinder-Cowboyhüte so klein aussehen und grundsätzlich einen Cowboy-Stern haben, waren wir froh, einen für Große zu finden, der ihm halbwegs passt.
Und dafür, dass er sich sonst nicht gerne fotografieren lässt, hat er sich heute früh richtig ins Zeug gelegt:



 




Lilly wollte eine Fee werden, also hab ich mir ein Schnittmuster von Simblicity ausgesucht. Die Stoffe hat sie sich zusammen gestellt, leider hat der Organza sich schwer verarbeiten lassen, die Ärmelchen sind schon einmal ausgerissen. Wenn das wieder passiert, trenne ich die Ärmel ab, sie hat ja noch ein passendes Shirt drunter.



Sie wollte unbedingt eine Fee sein- aber welch Überraschung, die Flügel stören beim Spielen und Toben, für morgen will sie wieder ihren Fisch vom letzten Jahr anziehen, der ist einfach bequemer. *g*

Heute wird im Kindergarten gefeiert, danach ist Kinderfasching- ich feile noch an einer Feen-Version oder ähnlichem für mich. Denn meine Fledermaus taugt defintiv nur für abends... ;-)

Ich wünsche euch allen viel Spaß an den letzten beiden närrischen Tagen- mit Helau, Alaaf oder dem Griesheimer Schlachtruf Hi-Schlott, an den ich mich auch nach 6 Jahren noch nicht gewöhnen kann. ;-)

Freitag, 1. Februar 2013

Frühling wird es nun bald...

Na gut, wenn man rausschaut, ist diese Prognose sehr gewagt. ;-) Zumal ich eigentlich noch in den Vorbereitungen für die 5. Jahreszeit stecke, bevor es mit dem Frühling losgehen kann. Trotzdem halten hier die ersten Frühlingsboten Einzug und die möchte ich euch nicht vorenthalten.

Die ersten Osterkörbchen sind hier entstanden, außen aus Wollfilz und mit vielen verschiedenen bunten Ostermotiven bestickt, das erste zeige ich euch hier schon einmal. Die Träger sind aus Stoff genäht, gefüttert sind die kleinen Ostertaschen mit Jeans-Stoff. Perfekt, um die Osterhasen und Ostereier einzusammeln, meine Tochter schielt schon die ganze Zeit auf die Körbchen und überlegt, welches sie gerne hätte.


Sobald das Wetter nicht mehr nach Winterschlaf aussieht, mach ich euch ein paar mehr Bilder! Und weil beim Zuschneiden kleinere Stücke übrig geblieben sind, ich es aber nicht übers Herz bringe, sowas wegzutun, hab ich mir noch etwas dazu entworfen, bunte Eierwärmer sind noch entstanden. Ich denke, die bringe ich euch zu den Märkten im März auch mit:


Und weil ich zusammen mit Frau Jottpunkt beschlossen habe, etwas gegen unseren großen und ungenutzen Schnittmustervorrat zu unternehmen und lange rausgezögerte Projekte anzugehen (wie z.B. die ElPorto, die ich euch schon gezeigt habe), habe ich noch etwas weiter rumprobiert und mich an Kräuter-Übertöpfchen versucht. Denn gerade im Frühling und Sommer habe ich definitv mehr Kräuter zu Hause als sonst, und da ich keinen Garten habe, tummeln sich viele Töpfchen in der Küche und auf der Fensterbank. Nur sind die sehr schnell leer gezupft, besonders das Basilikum. Deswegen kaufe ich mir aber nicht gleich dutzende Übertöpfe, die sich den Rest der Zeit im Keller stapeln müssen. ;-) Jetzt hab ich Abhilfe geschaffen, das Wachstuch verpackt die unschönen Plastiktöpfe und ermöglicht aber, die Kräuter zu gießen...


Bevor es mit dem Frühling weiter geht, widme ich mich die nächsten Tage aber nochmal den Feen und Cowboys. ;-)

Montag, 21. Januar 2013

Der Weg ist das Ziel oder ElPorto

Ein Schnittmuster, dessen Untertitel "Der Weg ist das Ziel" trägt, macht misstrauisch. Und schreckt ab. Also nicht vom Kauf, denn zugelegt hatte ich mir ElPorto direkt nach Erscheinen. Wie das bei mir so oft der Fall ist. Aber die Liste der Schnittteile hat mich abgeschreckt. Soviel Kopieren und dann noch Zuschneiden? Auch dass ElPorto ursprünglich nicht gefüttert ist. Und überhaupt- Ausreden finden sich immer schnell...
Dann hat Lukas mit Judo angefangen. Schon vor den letzten Sommerferien. Also eigentlich fast gerade erst. Und in einen kleinen Kindergartenausflugs-Rucksack einen ganzen Anzug samt Crocs zu quetschen, das gestaltet sich schwierig und macht das Bügeln des Judo-Anzugs auch überflüssig. Da hab ich wieder an ElPorto gedacht- und wieder verschoben.

Dann bin ich über Uschis wirklich tolles ElPorto-Tutorial gestolpert und wollte anfangen. Und hab wieder den Schweinehund, den inneren, gewinnen lassen. Aber weil ich grad sooooo dabei bin alte Vorsätze aufzuarbeiten, musste auch endlich ElPorto bezwungen werden. Ich hab mich dazu entschieden, komplett zu füttern, innen wie Seitentaschen, dafür die Mediatasche und die Cargotasche wegzulassen. Erspart ein paar Arbeitsschritte und Teile und für die Judotasche war es auch nicht notwendig. ;-)

Und sie ist tatsächlich fertig geworden. Auch wenn ich am Ende die neue Tasche mit ein paar Blutstropfen eingeweiht habe, so oft in Stecknadeln gefasst wie bei dem Versuch das Runde ans Eckige zu bringen, hab ich noch nie. Autsch...



Ich habe den Damenträger genommen und nochmal 4cm verlängert, aber irgendwie finde ich ihn immer noch etwas knapp, auch wenn er jetzt gut für Lukas passt- aber der ist ja auch erst 6 Jahre alt...  Auf dem Träger und den Seitenteilen habe ich ein Reflexband aufgenäht, damit er gerade jetzt auch in der Dämmerung gut zu sehen ist, wenn er doch mal zum Training laufen sollte. Den Träger habe ich mit Volumenvlies abgefüttert, damit er schön weich ist.
Allerdings würde ich entgegen dem Tutorial von Uschi die Verzierung der Seitenteile zuerst vornehmen und dann die Taschen aufnähen und raffen- denn auch das Seitenteil rafft sich dadurch etwas und ich hatte meine Mühe, das Reflexband gerade aufzunähen.

Die runden Seitentaschen habe ich noch mit einer Reflexpaspel versehen, die mich ein paar Schimpfwörter gekostet hat. Aber ich konnte ja heute früh ohne Zuhörer fertig nähen... ;-)


Die Crocs passen derzeit noch je einer in die aufgesetzten Taschen, aber da uns 12/13 langsam zu klein wird, müssen leider neue her- und die wandern dann wohl gleich mit innen rein. Aber wie ihr sehen könnt ist da noch genügend Platz. Innen ist die ElPorto mit weißem Jeans abgefüttert- so dass auf jeden Fall nix auf den Anzug abfärben kann. Und die 2. Lage Jeans gibt der Tasche auch ohne weiteres Vlies guten Stand. Die kleine Innentasche hab ich auch genäht, auf Lukas ausdrücklichen Wunsch. Auch wenn ich nicht weiß, was er da rein tun will. ;-)

Und die Gucklocktasche bietet für Lukas ein ganz besonderes Highlight. Nachdem ich keine schöne Judo-Stickdatei finden konnte und bei Facebook mein Leid geklagt habe, bekam ich das hier per Email. Das Logo von seinem Verein wurde von einer gaaaaanz Lieben für mich digitalisiert und so konnte ich es auf die Tasche sticken- natürlich nur für meine privaten Zwecke. Lukas hat sich sooo gefreut!

Und ich mich auch- denn ein weiteres Mammut-Projekt ist damit erfolgreich abgehakt. Also schön ist sie ja schon- aber ob ich mir das nochmal antue, das weiß ich nicht. Vielleicht wenn sich Lilly mal zu einer Sportart entschließt, für die man eine Tasche braucht. *g* Denn in dieser Tasche steckt viel Zeit, Material, Nerven und sogar etwas Blut. *lach* Ich widme mich jetzt lieber erstmal anderen Projekten...