Montag, 27. Februar 2012

Frühlingsgezwitscher und ein kleiner Teaser

Der letzte personalisierte Auftrag vor dem SchnickSchnackShopping ging an meinen Mann. Naja, nicht direkt, aber ein Kollege von ihm hat ein Baby bekommen und für die kleine Kate gab es einen Uhu aus der Reihe Frühlingsgezwitscher. Wenn man einmal den schönen Uhu-Schuhu-Stoff angeschnitten hat, gibt es kein Halten mehr. Ich glaube, so eine in der Art brauch ich auch noch für den Shop- wenn wir hier noch Windeln bräuchten, wäre ich versucht, sie zu behalten.

Ernsthaft- ich horte Stoff ja, das gebe ich zu- aber wenn ich mich endlich traue ein Schätzchen anzuschneiden, dann gibts gleich mehr davon, die Loopinesse für Lilly hat ja auch schon was von der Popeline abbekommen. Und traurig muss ich nicht sein, denn zum Entsetzen für meinen Geldbeutel sorgt Susanne von Hamburger Liebe immer wieder für neue Traumstöffchen. Noch hab ich sie nicht geordert- aber wie lange werd ich mich wohl beherrschen können?? ;-)

Und weil ich jetzt fix weiterarbeiten muss, kann ich mich nicht mal auf meine Hände setzen- aber die sollen ja auch Schnitte kopieren (brrr, Strafarbeit, aber wer seine Folien verlegt, der malt neu), Stoffe schneiden und nähen. Ein bisschen luschern auf unfertige Dinge lass ich euch dennoch mal...

Ein paar neue Kindergartentaschen, bestickt mit Reflektionsfolie, was das Fotografieren, wie immer erschwert- aber ich find das einfach schön und praktisch, wahrscheinlich bekommt Lilly im Sommer auch eine neue, wenn sie aus der Minigruppe in den Kindergarten wechselt- wobei sie sich noch nicht so recht von ihren Eulen trennen möchte, abwarten. Die Taschen werden mit einer ebenfalls reflektierenden Paspel versehen, sind also noch lange nicht fertig.

Und hier noch die ersten Shirts für den Markt, der Frühling kann kommen. ;-) Und noch mehr warten darauf, zugeschnitten zu werden, also husch ich schnell weg vom PC zurück an den Tisch und meinen Maschinchen.

Ich bin schon ganz gespannt, wie das mit dem ersten Markstand so laufen wird, aber ich hab hier ja große Unterstützung. Mein Mann brummt nicht laut, wenn er mal wieder auf eine Stecknadel tritt und erträgt in stummen Leid überall Stofffitzel in der Wohung, mein Sohn möchte gerne beim Verkauf helfen und meine Freundinnen sind gedanklich schon mit meiner Standdeko beschäftigt. Das macht mir Mut- ich freu mich schon riesig!

Freitag, 24. Februar 2012

Loopinesse und erste sichtbare Marktergebnisse

Auch bei uns ist Loopinesse eingezogen, der neue Schnitt von Gioia. Ich fand den sofort toll und hab ihn mir gegönnt, auch gleich die Erwachsenen-Version, die ist aber leider noch nicht mal ausgedruckt, ich muss noch etwas warten, bis ich dran bin, für mich ist derzeit keine Zeit.

Aber da ich ohnehin noch Shirts für das SchnickSchnackShopping nähen wollte, hab ich probeweise zwei Loopinesse-Shirts für Lilly in 98/104 genäht.



Das Annähen des Bluseneinsatzes ist zwar in Kindergröße (für mich) etwas knifflig, aber das Ergebnis überzeugt, Lilly hatte das Wolkenshirt heute gleich an und wir sind mehrfach drauf angesprochen worden. ;-) Schöööön! Da werde ich am Wochenende gleich noch die nächsten beiden Größen rauskopieren und mehr zuschneiden, vielleicht auch etwas dezenter, aber das Wolkenshirt habe ich Lilly selber zusammen stellen lassen. Der Shirt hat definitv Potential für ein Lieblingsteilchen bei uns!

Und wo wir gerade bei Marktware sind, zeig ich euch werbemäßig schon mal was, ein bisschen Ankurbeln muss schon sein: die allerersten neuen und komplett fertigen Stücke, ein Jersey-Loop für Jungs und ein Bommeltuch für Große. ;-) Ich hab noch mehr zugeschnittene und fast fertige Teilchen, jede Menge sogar, aber erst die beiden liegen auf dem Kann-Eingepackt-Werden-Stapel. ;-)



Ich war also trotz Kinderbastelgruppe heute gar nicht sooo untätig, ein paar Mädchen-Shirts sind auch schon geschnitten und teils auch genäht, es wird. ;-) Hoffentlich kann ich auch am Wochenende etwas arbeiten, denn da bin ich ja doch eher faul, ich gebs ja zu... Aber die Zeit rennt und die Familie hat meist auch oberste Priorität- aber die Kinder genießen es auch, mal etwas nur mit dem Papa zu machen, vielleicht fällt uns ja ein schöner Ausflug ein.
Was macht ihr so übers Wochenende? Genießen? Oder doch eher Freizeitstress?

Donnerstag, 23. Februar 2012

Blümchenfische und grimmige Haie

Fasching ist inzwischen geschafft, auch wenn ich es gerne mag, aber irgendwie war ich diesmal auch froh, als Aschermittwoch kam, auch wenn ich nicht ausschweifend feiern war. Vielleicht weil sich in meinem Kopf schon alles um meine Teilnahme am SchnickSchnackShopping am 11. März dreht. Immerhin mein erster richtiger Markt. ;-)

Aber ich möchte euch nun noch meine beiden eigenen Fische zeigen, den Blümchen-Mädchenfisch und der Hai, mit dem ja alles angefangen hat.




Lillys Fisch basiert bis zur Taille auf Xater, danach auf Arwen, sprich ich hab die ausgestellte Kleidchenform übernommen, alles in 98/104. Auf dem Foto steht sie sooo steif da, aber Fasching hat sie getanzt wie eine Große. *g* Aber für die Kindergarde ist sie einfach zu klein, da gehts erst mit 6 los. Aber da sie auch noch nicht soooo viel Rythmusgefühl hat, ist das wohl besser so. Spaß ist ja die Hauptsache!






Und hier mein grimmiger Hai. Aber Haie sind ja nun mal auch seeehr gefährlich, da gehört ein grímmiger Gesichtsausdruck dazu. ;-)
Lukas Hai basiert wie die Fische auf der weiten Xater-Version, die Kapuze hab ich gedoppelt und mit Kissenfüllung ausgestopft und versucht das ganze dann halbwegs abzusteppen, damit mir die Watte nicht durchs halbe Kostüm rutscht. Die Zähne sind aus weißem Fleece, das ganze Kostüm aus grauem Nicky. Und nicht zu vergessen das extrem wichtige Hai-Tatoo, darauf hat Lukas bestanden. Ein Hai mit einem tätowiertem Hai.
Nur nach dem Rathaussturm an dem auch Bonbons geflogen sind, gab es Kritik vom Sohnemann- der Hai hat keine Taschen, kein Stauraum für Bonbons, also sowas. Mama...

Ich ärgere mich nur, dass ich kein einziges Foto von meinem kleinen Schwarm in Action habe- obwohl wir doch 3x Fasching zusammen unterwegs waren... Nur ich immer ohne Kamera. Mal schauen, ob ich die Kinder überreden kann, für mich nochmal die Zeit ein paar Tage zurück zu drehen...

Sonntag, 12. Februar 2012

Ein Hai kommt selten allein

Wo es Haie gibt, da gibts auch andere Fische. ;-) Nicht mehr lange? Doch, bei uns schon, hier ziehen sie sich sogar gegenseitig an!

Meine Lieblingszwillinge brauchten auch dringend Faschingskostüme, aber ihre Mama ist im Gegensatz zu mir nicht so voll Euphorie, wenn es um Fasching geht. ;-) Aber einfach von der Stange, meist überteuert, wenig originell und vor allem schnell kaputt, das sollte es dann auch nicht sein- schon gar nicht doppelt. Ich rede ja meist und denke dann- und schwups hab ich den beiden Jungs Fischkostüme versprochen. Hoppla, erst ein Hai, dann ein Fisch- und ein Schnittmuster war immer noch nicht in Sicht. Egal, ich brauche ja immer etwas Druck. So scheint es.

Bequem sollten die Kostüme sein, nicht identisch aber ähnlich, perfekt für zwei quirlige Jungs. Also hab ich ein wenig getüftelt und es mir am Ende gar nicht so schwer gemacht. Xater hat eine so schöne Passform, dass ich mir auch ohne Anprobe zwischendrin sicher war, dass die Kostüme passen würden. Auf der Basis des weiten Modells in 98/104, ergänzt um eine Rückenflosse, eine Schwanzflosse und kleine Flossen an den Schultern, dafür ohne Ärmel sind diese beiden kleinen kuschligen Nicky-Fische entstanden, die hoffentlich den Zwillingen großen Spaß machen werden:






Update: Sie passen wie angegossen, ich bin immer noch erstaunt, wie sehr den Zweien ihre Kostüme gefallen haben, sie wollten sie gar nicht mehr ausziehen. Da lohnt sich ja jede Mühe, keine Frage! Auch wenn es zum Nebeneffekt hat, dass Lilly nun auch Fisch wie ihre Freunde werden will und nicht mehr Fliegenpilz. Aber ich hab ja nun Übung an Meeresbewohnern und ihr Kostüm glücklicherweise noch nicht angefangen...

Mittwoch, 8. Februar 2012

Klein aber Oho

Heute Mittag darf ich dieses süße Baby-Shirt verschenken, eigentlich soll es 62/68 sein, scheint aber rieeesig auszufallen. Ich dachte ja, 50/56 lohnt nicht, hmmm... Immerhin können sich die Eltern dann eine Weile dran satt sehen- denn der Totenkopf-Stoff hatte es beiden angetan, für die beiden hab ich einen halben Meter geshoppt, mein Geschenk zur Geburt des kleinen Till. ;-)

Allerdings sind so winzige Shirts schon eine Herausforderung für sich, ich bin froh, dass ich an die Ärmel Bündchen genäht habe und sie nicht covern wollte, ich bin definitv eher für Kinder zwischen 2 und 8 geeignet, nicht zu lange und nicht zu kurze Nähte. *lach*

Ich hoffe, es wird Ihnen gefallen!


Update: Es gefällt! Und passt bestimmt auch in 6 Monaten oder so...

Montag, 6. Februar 2012

Still und heimlich

... hat sich hier viel verändert...

Denn Sewing at Night hat einen großen Schritt gemacht- seit heut Nacht stehen meine ersten Produkte bei Dawanda... Huii, was bin ich uffgerescht wie der Hesse sagen würde. Auch wenn mir das Hessisch babbeln nicht so im Blut liegt- dennoch hört sich uffgerescht einfach noch viel wuschiger an als aufgeregt. Und das bin ich mächtig.
Ein ganz seltsames Gefühl wenn man die ersten Bilder online stellt. Bisher hab ich nur im Auftrag genäht, für Freunde, für Bekannte, für Freunde von Freunden, für Bekannte von Freunden von Bekannten, der Kreis zog sich immer weiter- eine Entwicklung die mir Spaß machte. Und mir den Mut gab, es einfach online zu versuchen- mehr als untergehen kann ich nicht. *g* Zu verlieren hab ich nichts, zu gewinnen viel.


Also rein ins kalte Wasser, genug heimlich versucht auch im Fotografieren und Bildbearbeitung zu einem Spezialist zu werden (und bin ja sooo weit davon entfernt, das glaubt ihr nicht) und rein in den Dawanda-Shop.

Wer luschern mag, bitte einmal
hier entlang. ;-) Für Anregungen, Hilfestellungen, Lob aber auch konstruktive Kritik bin ich jederzeit offen. Nur nicht alle gleich auf einmal meckern sondern lieber in homöopatischen Dosen. Bekommt meinem Selbstbewusstsein besser...

Freitag, 3. Februar 2012

Windeltaschen

Und wieder kann ich euch zwei Aufträge zeigen, die bereits aus dem Haus sind.

Die erste Windeltasche sollte möglichst unbunt in Blautönen sein, mit einem Auto drauf. Ich gestehe, unbunt stellt mich schon vor Herausforderungen, unbunt kann viel bedeuten und in diesem Fall war es für die Freundin einer Freundin, also konnte ich auf keine Erfahrungswerte zurück greifen. Aber ich habe richtig gelegen und die Windeltasche kam gut an:

Credits: "Little Big Boys" über KunterbuntDesign

Die nächste Windeltasche hat eine Freundin bestellt, hier war die Stoffwahl klar, es sollten dieselben Stoffe wie bei der zuvor verschenkten Mutterpasshülle sein, zusammen mit einem Elefant. Herausgekommen ist also diese Tasche:


Credits: Applikation von Planet Applique

Donnerstag, 2. Februar 2012

Windeltaschen- selbst ich verschenke noch welche...

Ich nähe nicht nur im Auftrag, manchmal hab ich auch die Chance noch Windeltaschen zu verschenken, auch wenn die meisten Kinder in meinem Freundeskreis aus der Windel bereits rausgewachsen sind...

Diese hier ist für eine liebe Freundin entstanden, aber leider immer noch bei mir daheim, ich muss dringend den Weg zur Post finden... ;-) Ihre Lieblingsfarbe ist grün, am liebsten noch was mit Pilzen. Dafür habe ich das geheiligte winzige Stückchen grüne Püreh-Popeline angeschnitten, aber der kleine Samuel hat auch ein von den Eltern liebevoll gestaltetes Wald- & Wiesenkinderzimmer, da passte das einfach dazu:

Eine passende U-Heft-Hülle gibt es dazu auch, so ein Set sollte schon vollständig sein:



Es ist übrigens beides derselbe Stoff, ein schönes grün, auf dem unteren Bild hat mich die Bildbearbeitung etwas im Stich gelassen... So grell ist es nicht geworden.
Credits: "November Boys" über KunterbuntDesign

Und dann gab es noch ein Set, zu dem im Oktober bereits ein Gutschein verschenkt wurde, die Wunschfarben für Max lautetet rot und grau, der Sternchenstoff hatte es der Mutter angetan, sie mag es nicht sooo buntig. Hai und Drache hat sie sich ausdrücklich gewünscht, also ist das hier entstanden:



Den Drachen und den Hai habe ich wie bei meinen Kindergartentasche mit einer reflektierenden Folie appliziert, was der eher schlichten Farbkombi noch etwas mehr Pfiff gibt.
Credits: Applikationen von Planet Applique

Dieses Set hat bereits den Besitzer gewechselt und kam sehr gut an, was mich natürlich freut!