Montag, 30. Januar 2012

Und nach der Windel?


Lilly ist ja trocken, seit einem halben Jahr tagsüber und nun meistens auch nachts...

Aber seitdem ich meine schöne Windeltasche nicht mehr brauche, hab ich automatisch auch keine Feuchttücher mehr dabei, denn lose in der Handtasche gehen die Päckchen immer auf und dann ist alles feucht- bis auf die Feuchttücher, die sind krümmelig und trocken. Also steck ich sie nicht mehr ein, denn die Unterwegs-Päckchen von Feuchtem Kindertoilettenpapier oder Feuchten Waschlappen wirken in der großen Windeltasche etwas verloren. Aber sie sind halt soooo praktisch bei Eis- und Lollipfoten.


Also tüftel ich an einem neuen Produkt. Passend für eben jene kleinen Feuchtücher. Ein Täschchen, in dem auch Globuli, Taschentücher, Handdesinfektion (ja, ich gestehe, das hab ich dabei) Platz findet. Oder was schleppt Mama noch so mit sich rum? Was habt ihr gerne noch griffbereit, auch bei größeren Kindern?

Update: Pflaster, kleine Gummibärchen- da geht noch was!

Wie gut, dass ich vieeeel Teststoff beim schwedischen Möbelhaus eingekauft habe, aber langsam komm ich dem Gebilde, das mir durch den Kopf spukt, auch näher...

Freitag, 27. Januar 2012

Fasching

Fasching ist und bleibt für mich eine besondere Jahreszeit- ja, ich stehe dazu, ich LIEBE es in diesen wenigen närrischen Tagen mich zu verkleiden und feiern, was das Zeug hält. Seit ich mich erinnern kann, fand ich es toll, mir von meiner Mutter Kostüme zu wünschen und nähen zu lassen, jedes Jahr aufs Neue. Mein Bruder und ich haben uns durch die damals noch toll aufgemachten Faschingsnähhefte gewühlt und rausgesucht, was meine Mutter für uns umsetzen musste. Nicht immer ging alles, meine Punkerin hab ich die durchsetzen können. *lach*
Eins der ersten Kostüme an das ich mich heute erinnern kann, war die Raupe Nimmersatt, mit einem zerschnittenen Gummiball auf dem Kopf. Auch wenn es viel Erklärungsbedarf gab ("Nein, ich bin kein Alien"), so liebe ich heute diese Fotos von mir und meinem Bruder. Und wer weiß, wie sehr ich Bilder von mir als Kind hasse, der weiß, was das bedeutet.

Und warum ich darauf komme? Weil mein Sohn vor geraumer Zeit vor mir stand und sagte: "Mama, an Fasching möchte ich Hai werden. Nähst du mir einen Hai?"  "...." Spontan dachte ich dran nein zu sagen, weil ich nicht den Hauch einer Ahnung hatte, wie ich dem Wunsch entsprechen könnte... Unter der Bedingung, dass seine Kindergartengruppe ein passenes Motto wählt (die Kinder wählen ein Motto und sollen an Rosenmontag passend dazu verkleidet kommen) hab ich ihm zugesagt- und nun er hat tatsächlich das Thema "Meer" durchgesetzt, was ja auch genügend Spielraum für Piraten & Meerjungfrauen bietet, was ihm breite Zustimmung gesichert hat. ;-)

Also begeb ich mich mal auf die Suche nach Hai-Inspirationen, denn zu dem Versprechen muss ich auch stehen! Es könnte spannend werden...

Und bevor ich ins Wochenende verschwinde, zeig ich euch auch die Raupe Nimmersatt...




Donnerstag, 26. Januar 2012

Noch mehr Windeltaschen

Auf die Schnelle zeige ich euch ein paar Aufträge, die bereits aus dem Haus sind, irgendwie komme ich derzeit weniger zum bloggen als ich möchte, ich muss mich da erst wieder reinfinden. Und ich gestehe, Facebook ist ja sooo verführerisch, einfach kurz getippt, enter, feddisch. ;-) Was auch daran liegt, dass ich dort gefühlte 24/7 online bin.

Die erste Windeltasche war für ein kleines Mädchen, dass sich sehr früh den Weg in die Welt gebahnt hatte und deshalb einen kleinen Schutzengel mit auf den Weg bekommen sollte. Bei den Farben und Stoffen hatte ich freie Hand.

Credits: "MiniAngels" von EmiOli

Die nächste ist für einen kleinen Jungen, der Neffe meiner Freundin, also hat sie sich durch die Stoffe gewühlt und sich selbst etwas zusammen gestellt, obendrauf passend ein Fußballer, da der Bruder meiner Freundin ein großer Eintracht Frankfurt-Fan ist.

Credits: "Fußballfieber" von HamburgerLiebe über KunterbuntDesign

Der Auftrag für die dritte Windeltasche kam aus der Firma meines Mannes, er hat die Gunst der Stunde genutzt, als eine Kollegin erwähnte, dass sie noch ein Geschenk für ein Baby sucht. ;-) So geht das eben mit der Mundpropaganda, mich hat es sehr gefreut! Hier hatte ich nur die Vorgabe, dass es für einen Jungen sein soll, herausgekommen ist ein kuscheliges Fleece-Monster:


Credits: "Du bist mein Freund" über KunterbuntDesign