Mittwoch, 30. September 2009

Wickelauflage fertig

Was bin ich froh, dass dieses Mammutprojekt endlich ein Ende hat... Also nicht mein erster SWAP, aber immerhin der Bezug für die Wickelauflage! Was ein Gesticke und Gefummel, das hat Zeit gekostet. Sie ist auch etwas anders geworden als geplant, weil ich bei meiner genialen Zeichnung abwechselnd LängexBreite und dann wieder BreitexLänge geschrieben habe und prompt das Mittelteil verkehrt zugeschnitten hatte, das sollte eigentlich quergestreift sein. Egal... Damit es etwas kindgerechter wird, hab ich meinen gesamten Vorrat Autoband verwendet, aber auf dem Stoffmarkt hatte ich mir ja Ersatz besorgen können.




Dann musste ich auch einen zusätzlichen Meter Schwedenstoff holen, weil ich beim Zuschneiden der Windeltasche an einer anderen Seite als bei der Wickelauflage angefangen hatte, muss wohl nachts gewesen sein. *g* Und so bekam ich natürlich keine Rückseite mehr raus...

Das war auch mein erster RV am Meter, den ich verarbeitet habe. Geht ansich super- wenn man einmal raushat, wie man den Zipper auffädelt. Damit da nichts rausrutscht, hab ich kleine Rechtecke innen über den RV genäht, stört auch von außen eigentlich nicht...

Nun fehlt nur noch die U-Heft-Hülle dazu, dann ist dieses Geschenkpaket zur Geburt komplett. Uffz...

Sonntag, 27. September 2009

Mein erster Stoffmarkt

Meinen ersten Stoffmarktbesuch hab ich erfolgreich beendet, Fagottini hab ich dort auch getroffen. *wink*.

Die Auswahl ist wirklich gigantisch und ich hab eigentlich nur strikt das gekauft, was auf meiner Liste stand. Eher weniger, denn die Kurzwaren haben mich überfordert, auch weil es am Stand dort sooo voll war.

Ich hätte viel mehr kaufen können, so wunderschöne Baumwollstoffe und Cord... Hach... Auch nicht alles zu teuer, ich hab auch günstige gesehen. Aber Cordstücke, kleine, hab ich hier noch, die muss ich erstmal verarbeiten. Und aktuell ist mir Cord zum Krabbeln auch eigentlich noch zu schade. Bunten Jersey hab ich auch noch genügend und Fleece für die Kleine auch. Und an mich hab ich wie immer nicht gedacht...

Entweder schlage ich im Frühjahr richtig zu oder ich fahre doch nächste Woche nochmal nach Mannheim, da mein Mann mit dem türkisen Jersey für ihn und Sohn doch nicht so glücklich ist... Hmmm... Denn eigentlich wollte ich auch noch braunen Jersey und die schönen Baumwollstoffe spuken immer noch in meinem Kopf rum...

Aber hier die Fotos. Zuerst die drei Uni-BW-Jersey, der graue ist recht dünn, die beiden anderen erwas fester und dicker:


Zu diesem Pinguin-Fleece hab ich eine Uni-Kombi gesucht:

und auch gefunden... Links der dunkelblaue ist es, der mittlere ist ebenfalls für meinen Sohn und rechts der braune kann für beide Kinder als Kombi dienen:

Die drei oberen Baumwollstoffe hatte ich schon, die sollten mit einem 4. Stoff zu einer Wickelunterlage für eine Freundin werden, so eine wie ich für meine Kleine genäht habe. Den weißen Stoff mit rosa Blümchen rechts sowie das Webband hat sich meine Freundin dazu ausgesucht, den weißen Frottee hab ich glücklicherweise auch auf dem Stoffmarkt bekommen können. Und ärgere mich nun fast, nicht noch mehr Frottee in den schönen Farben mitgenommen zu haben. *lach*

Das sind meine einzigen Spontankäufe. Naja, das Autowebband von Serukid hab ich dringend für ein Projekt gebraucht, da hab ich meins hier schon aufgebraucht gehabt. Der karierte BW-Stoff 1m und der braun-bunte 50cm-Coupon und das Roboter-Webband, das waren reine Lustkäufe.


Wenn ich meine Ausbeute grad so komprimiert sehe, ärgere ich wirklich schon fast übe meine Vernunft. *lach* Dafür kann ich ja im Frühjahr etwas hemmungsloser sein? Oder doch in Mannheim? Wer weiß...

Mein Zipfelzwerg

Ich find Zipfelkapuzen toll- und bei diesem Mischwetter einfach praktisch. Für eine Jacke zu warm, aber eine Mütze reißt sich meine Kleine vom Kopf. Also hab ich den Baby-Pernille-Schnitt nochmal getestet, diesmal aus Baumwoll-Jersey. Und siehe da- jetzt passt er nicht nur leicht über den Kopf, sondern ist auch sonst noch ein vielfaches zu groß. *g* Was die Stoffwahl nicht alles ausmacht. Aber dann hat dieses Shirt eben deutliches Mitwachs-Potential...

Und ich werde mutiger, hier ist mein Label direkt auf der Brust angebracht. *lach*



Credits: Schnitt "BabyPernille" von Janeas World in 74/80

Geschwisterhosen

Eigentlich war ich ja krank, fette Grippe für Mama, die Kleine hats auch erwischt, der Große ist schon wieder gesund, schnupft halt noch. Und dennoch hab ich nachts genäht, denn vor Halsschmerzen konnte ich nicht gut schlafen- und als Stillende gibts nicht so viele Medikamente, die ich nehmen kann. ;-) An den PC hab ich mich nicht geschleppt, aber ich war fleissig. Nachts eben... ;-)

Nachdem ich in den Threads zum MottoMonat September "Hosen" so viele tolle Hosen gesehen habe, hat mich der Ehrgeiz gepackt- ich wollte auch eine "echte" Hose nähen. Und auch wenn ich eigentlich ganz andere Hosenmodelle favorisiere, hab ich zweimal einen Xavier von Farbenmix genäht- denn den Schnitt hatte ich hier.

Ich hab einen Leinen-Jeans-Irgendwas-Stoff hier liegen, der sich leider beim Waschen furchtbar in eine Art Used-Look entfärbt. Also für Testmodelle sehr geeignet- schade, dass mir das Ergebnis nun doch sehr gut gefällt. Kombiniert hab ich die Hosen mit einem dunkelblauen Jeans-Stoff unten und an den PoTaschen, die Eingrifftaschen und das Futter am unteren Hosenbein ist Vichy-Karo und das Webband das von mir geliebte Glückspilzband in rosa und natur. *gg*

Echte Hosen haben ganz schön viele Einzelteile, das Kopiere und Zuschneiden ist ein Kraftakt (ich machs halt aber auch so ungern). Und das Nähen kostet Zeit und Garn, ich hab 2 Unterfadenspulen für beide Hosen verbraucht, und das nur vom dunklen Garn, die Ziernähte in den hellen Farben nicht eingerechnet. *gg* Die zweite Hose ging dann schneller als die Erste, nur noch 1,5 Nächte statt 2. *lach* Ich werde besser...

Hier erstmal beide Hosen von vorne:

Und von hinten:

Echte Eingrifftaschen sind gar nicht so schwer wie befürchtet:

Kein Reißverschluss, dafür Knopflochgummie innen und ein Druckknopf vorne zum Schließen:
Das untere Hosenteil hab ich jeweils innen mit dem passenden Vichy-Karo gefüttert, denn beide Hosen sind mit 86/92 und 110/116 eigentlich jeweils eine Doppelgröße zu groß. Aber dank dem Knopflochgummie passt die Weite dennoch (okay, schon sehr weit, aber damit leb ich) und die Länge lässt sich eben umkrempeln. Mit viel Glück haben beide also sehr lange was von Mamas ersten Hosen:

Und hier die Hose am Modell, die Hose vom Großen wurde pünktlich Samstag früh noch fertig gestellt, damit beide gleich die Hosen ausführen konnten, mein Onkel hat seinen Geburtstag gefeiert. Das Shirt ist übrigens auch von mir, da hab ich noch gar kein Foto von eingestellt, ebenfalls eine Zoe in 98/104 aus BW-Jersey. Hier sieht man deutlich, dass die Hose noch viel zu lang ist. Nicht nur wegen dem sichtbaren Futter, sondern auch wegen den vielen Dreckspuren unten, denn bei meinem Onkel vorm Haus ist direkt ein großer Spielplatz. *lach* Aber bisher nur Dreck, keine Löcher, ich bin froh, dass die Hose den ersten Härtetest überlebt hat:

Credits: Hose "Xavier" von Farbenmix in 86/92 und 110/116, Shirt "Zoe" von Farbenmix in 98/104

Mittwoch, 23. September 2009

Die nächste Windeltasche ist fertig...

Gestern Nacht war ich fleissig... Endlich ist die Windeltasche für Freundin 2 fertig, ich hab den Stoff schon länger zugeschnitten, aber bereits 2 Außenseiten beim Sticken gelyncht, der Vichykaro ist einzeln zu dünn für eine solch intensive Applikations-Stickerei, er hat sich immer verzogen. Bei diesem Versuch hab ich alle Register gezogen: Stoff auf das Füllmaterial (Bodenwischtuch, geht super) mit Sprühzeitkleber geklebt und das zusammen auf ausreißbares Stickvlies und dann erst alles zusammen einspannen. Und dann lief es super- aber dennoch hab ich mir die kleinen Stücke der Applikation gespart. Ich gestehe- das war mir nachts zu fummlig. Einmal hab ich das Auto ja schon erfolgreich gestickt, für die dazu passende Wickelauflage (die noch nicht fertig genäht ist, deshalb fehlt auch hier ein Foto...). Ich find die Applikation toll- aber auch diese Stickdatei wird nicht mehr so oft zum Einsatz kommen, sooo viele Details zum Abschneiden, mir fehlt die Geduld. ;-)

Aber dennoch ist nun meine erste Windeltasche, die verschenkt wird, fertig und bereits mit 1er Windeln und Feuchttüchern bestickt. Der damit zu Beschenkende hat aber erst Anfang November ET, ich hab also noch genügend Zeit für die Wickelauflage.


Na gut, die Stickerei hätte durchaus weiter oben sein können, aber ein viertes Mal wollte ich auch nicht ran. Und sooo schlimm siehts ja auch nicht aus. ;-)

Credits: Auto-Applikation von Ginihouse3, Windeltasche von manu-faktur

Mittwoch, 16. September 2009

Leider zu klein...

... oder der Kopf nur zu groß? Ich hab diesen eigentlich wunderschönen Pulli für meine Kleine genäht, ging auch eigentlich ganz schnell, sollte ein Ersatz für eine Jacke bei dem aktuellen Wetter sein. Also Pulli über den Kopf und los gehts. Tja, oder auch nicht... Denn der große Schädel meiner Kleinen (ja, wir liegen etwas über der 50%-Grenze, aber dennoch) geht da nur mit ach und krach durch, noch ein paar Wochen und das wars... Die Ärmel sind mehr als lang genug, auch die Weite und Länge sind super, nur eben der Halsausschnitt...

Mein Fleece ist auch annähernd dehnbar und ich hab eben auch noch mal meine Schnittteile überprüft, Fadenlauf stimmt. Und trotz elastischem Stich dehnt sich der Halsausschnitt so gut wie gar nicht, das macht es so eng... *seufz*

Mal schauen, ob sie ihn dennoch kurz trägt oder ob ich ihn gleich verschenke... Blöd nur, dass meine Freundinnen alle Jungs bekommen. *g*


Credits: Schnitt "Baby Pernille" von Janeas World in Gr. 74/80

Meine erste Zoe

und zwar für meinen Großen... Und da ich bekanntlich Probemodelle benötige, hab ich die erste Zoe aus einem dickeren Jersey (oder Interlock?) zugeschnitten, den ich in rauen Mengen habe, bei dessen Kauf ich allerdings mir einen anderen Farbton vorgestellt hatte. *lach* Sprich um den es nicht ganz sooo schade wäre.

Der Schnitt liegt mir, allerdings ist er mir zu kurz, das nächste Shirt wird verlängert, die Arme waren fast zu lang, der Ausschnitt ist okay. Manche Dinge muss man eben ausprobieren. ;-) Nur das Bündchen hab ich streng genommen völlig "falsch" angenäht- zumindest nicht wie in der Anleitung vorgegeben. Das hab ich nämlich erst nach dem Annähen in der Fotoanleitung richtig gesehen, aber es geht auch so. *gg*

Vorne und hinten ist je eine Applikation von Mr. Peppernose, der Piratenkatze. Was meinem Sohn erstmal Proteste abgerungen hat, denn er ist doch jetzt ein "Igel" und keine "Katze". Die Kindergartengruppe, an deren Namen hatte ich bei meinem Motiv doch nicht gedacht. Aber er will den Pulli dennoch anziehen, Glück gehabt. Mit drei hat man durchaus einen eigenen Kopf.

Auch wenn ich mit dem Stich, den ich für die Säume ausprobiert habe, sehr zufrieden bin, so hab ich es wieder geschafft, Wellen am Saum zu produzieren und ich hab wirklich nicht geschoben. Noch 10 Minuten vor meinem Saum lese ich von demselben Problem bei Marina und mir passiert es auch. Doch der falsche Stich? Oder ein anderer Fehler? Keine Ahnung... Dann sind die Ärmel halt leicht ausgestellt, was zwar nach Mädchen aussieht, aber hoffentlich weniger auffällt.

Aber das war mit Sicherheit nicht meine letzte Zoe! *gg*





Credits: Schnitt Zoe von Farbenmix Gr. 98/104, Stickdatei "Mr. Peppernose" von luzia pimpinella by Huups

Montag, 14. September 2009

Wir brauchen krabbeltaugliche Hosen!

Und genau die hab ich auch genäht, 4 Stück in 3,5 Tagen, das denke ich ist ein akzeptabler Durchschnitt. Und passend dazu sind Hosen auch das Motivationsthema für den September bei den Hobbyschneiderinnen, das passt perfekt.

Zuerst hab ich die Kuschelhose aus der Zwergenverpackung genäht, diesmal einfach aus einem Kuschelsweat. Ein schöner leichter Schnitt, aber eine Kleine muss sooo sehr gewachsen sein, denn die Hose ist fast zu kurz! Uffz... Allerdings ist mir der Bund dafür eigentlich viel zu hoch, bei der nächsten Hose wird der Bund kürzer und die Hosenbeine länger zugeschnitten... Und nein, ich hab die Teile NICHT falschrum zusammengesetzt, das war mein erster Gedanke. *gg*

Das zweite Modell ist die Vilkas Nickyvelourhose aus der Ottobre 04/2008 in Gr. 74. Hier kommt die Länge hin, hoffentlich noch zum Mitwachsen, denn ich find sie so süß. ;-) Der Stoff war ein ersteigertes Reststück Westfalen-Nicky, also richtig gut... Eigentlich brauchte ich ja auch uni-farbene Hosen, aber so ganz uni wollte ich es nicht lassen und hab kurzerhand noch diesen kleinen Elf von Emioli aufs Hosenbein gestickt.

Und man beachte meine kürzlich eingetroffenen Etiketten, was bin ich stolz! *gg*

Hose Nummer 3 ist die Hose "Viikari" aus der Ottobre 06/2007 in Gr. 74. Da hab ich kurzerhand die Baumwollkordel im Bündchen und die aufgesetzten Taschen weggelassen, dafür das Hosenbein etwas verlängert und das Bündchen am Hosenbein kaum enger gemacht, so Hosen mag ich nämlich nicht. Aber ohne Bündchen hätte der Bussili-Sweat leider nicht für lang genuge Hosenbeine ausgereicht. *seufz* Auch ein ersteigertes Reststück. Und auch wenn ich das Pink mit Braun sehr schön finde, so werd ich trotz der ansich guten Stoffqualität kein Freund von bedrucktem Sweat, denn an den gedehnten Stellen schimmert dann immer irgendwie der weiße Hintergrund durch...

Und zu guter Letzt, bis jetzt zumindest, Hose Nummer 4, die Alma Cordhose aus der Ottobre 04/2008 in Gr. 74 mit verlängerten Beinen, die man noch umschlagen kann. Den Schnitt hab ich dezent abgewandelt, Gürtelschlaufen weggelassen, die Taschen sind hinten statt vorne (vorne sieht man sie doch bei Krabbelkindern nicht so schön), den Reißverschluss hab ich kurzerhand zugenäht und das Gummieband im rückwärtigen Bund bis nach vorne verlängert, also so auf ca. 3/4 Bundlänge. Die Änderungen haben ganz gut funktioniert, auch wenn der Bund auf dem Foto so gewellt aussieht, angezogen ist das perfekt. Bietet in der Weite wohl noch Spielraum für eine Kleidergröße... Auch mit meinen ersten Hosentaschen bin ich für eine nächtliche Arbeit recht zufrieden... Den Stoff hab ich bei einem ebay-Kauf als Zugabe bekommen, wusste erst nichts damit anzufangen, aber so als Hose find ich ihn süß! Innen ist er ein bisschen angerauht, also sehr angenehm zu tragen. Der dunkle Stoff ist ein Jeans-Stoff.


Allerdings muss ich dringend nachmessen, ich habe den Verdacht, dass das linke Hosenbein länger ist als das rechte... Ich hab ja die Länge unten nur so grob verlängert, aber beim Säumen nicht mehr dran gedacht und beide Säume exakt gleich breit gemacht- und da würde mich schon sehr wundern, wenn es passt...
Alles in allem mag ich meine Hosen, Nummer 1 und 4 wurden auch bereits erfolgreich dem Krabbeltest unterzogen.

Aktuell sitze ich an einer Zoe für meinen Großen, die er morgen zwecks Ärmellänge mal probetragen muss. Wenn die fertig ist, gibts die nächsten Fotos!

Neue Stoffe aus dem Tauschring!

Trotz PC-Ausfall bin ich nur halb gesteinigt worden, was musste das auch passieren, als gerade mein 2. Tauschring-Paket bei mir steht. Peinlich, peinlich... Aber ich lebe noch, welch ein Glück- ich selbst hätte wohl am lautesten geschimpft, wenn ich eine der Wartenden gewesen wäre... Aber ich hab das so nicht gewollt...

Diese schönen Stoffe und Schnitte sind bei mir eingezogen und warten nun auf ihre Verarbeitung. Die hellen Jerseys heb ich mir für den Frühling auf, für den braungrundigen BW-Stoff hab ich eine Idee und der dunkelgrün-geblümbte kuschlige Jersey wird definitiv bald für meine Kleine vernäht, aber wohl als Oberteil. ;-) Mal schauen, was sich aus den 50cm so alles rausholen lässt...

Edit: Und hier das Foto... *lach* Oh man, ich vergess momentan echt alles...

Neues von der Kinderfront! ;-)

Nachdem ich sonst auch neben meinen Näh- und Scrapergebnissen immer wieder stolz auf meine Kinder hinweise (als Mama DARF man stolz auf die eigenen Sprößlinge sein), will ich auch mit den Neuigkeiten nicht hinter dem Berg halten. Die Kleine hat nämlich das Krabbeln angefangen, vor genau 11 Tagen. Das ging mir dann doch zu flott, auch wenn es total süß ist! Aber wenigstens ist sie nun glücklich, sie kann kommen und gehen wie SIE will. Nebenbei sind unter viel Quengeln und schlaflosen Nächten auch die unteren Schneidezähnchen da, also Zahn 1 und 2. Ich hab ihr nicht gesagt, dass da noch 18 weitere folgen werden. ;-)

Mein Großer ist super im Kindergarten eingelebt, allerdings ist 12.00 Uhr vieeel zu kurz. Montags darf er bis 13.00 Uhr bleiben und deutlich ausgeglichener, ich hätte nicht gedacht, dass eine Stunde soviel ausmacht. Leider sind die verlängerten Öffnungszeiten rare Plätze, aber ich hab uns mal wartend gemeldet... Wer weiß...

Ansonsten sind beide gewachsen- ein schöner Anlass endlich Stoffvorräte abzubauen!

Lange Funkstille...

... hat hier geherrscht, aber mein PC hat mich schmälich im Stich gelassen! Ich kann ihn nämlich bedienen, aber nicht reparieren... *g* So blieb das gute Stück glaub anderthalb Wochen aus, ohne Internet bin ich ja (fast) verloren! Und dann gab es danach sooo viel aufzuarbeiten, dass ich immer noch ewig hinter her hinke. Aber in der pc-losen Zeit hab ich auch nicht soviel geschafft. ;-)

Achtung, es werden nun spontan ein paar Posts folgen... Ich dachte erst, ich datiere zurück, aber das ist ja auch Quatsch- dann gibt es eben heute gaaanz viele neue Einträge und ab sofort auch wieder regelmäßig!